Veranstaltungen

„Koblenz liest ein Buch“ im April 2017:

So. 02.04.2017, 10.00 Uhr: Bücherfrühstück. Restaurant Anker-Terrasse, Moselweinstraße 6, 56072 Koblenz (Güls). Eintritt: €20. Veranstalter: Buchhandlung Heimes. Vorverkauf über Ticket Regional.

So. 02.04.2017, 14.30 Uhr: Musikalische Lesung mit René Tholey. Forum Mittelrhein (verkaufsoffener Sonntag). Eintritt frei.

Mi. 12.04.2017, 20.00 Uhr: Musikalische Lesung mit Orion Walsh. Kulturzentrum FreiRaum, Moselring 2-4, 56068 Koblenz. Eintritt frei.

Fr. 21.04.2017, 15.30 Uhr: Kurzlesung aus „Becks letzter Sommer“. Café Guglhupf, Emil-Schüller-Straße 31, 56068 Koblenz. Eintritt frei.

So. 23.04.2017, Uhrzeit wird noch bekannt gegeben. Welttag des Buches. Lesung im Rahmen der Saisoneröffnung Koblenzer Gartenkultur. Kurfürstliches Schloss. Eintritt frei.

Mi. 26.04.2017, 18.00 Uhr. After-Work-Lesung aus „Becks letzter Sommer“ (Teil 1 von 10). Buchhandlung Reuffel, Löhrstraße 92, 56068 Koblenz. Eintritt frei.

Fr. 28.04.2017, 12.15 Uhr. Literarische Mittagspause. Mensa der Universität. Eintritt frei.

"Koblenz liest ein Buch" im Mai:

Mi. 03.05.2017, 18.00 Uhr: After-Work-Lesung aus „Becks letzter Sommer“ (Teil 2 von 10). Buchhandlung Reuffel, Löhrstraße 92, 56068 Koblenz. Eintritt frei.


„Becks letzter Sommer“ als Fortsetzungsgeschichte: In zehn repräsentativen Passagen präsentiert die Buchhandlung Reuffel in der Oberen Löhr den Roman als wöchentliche Feierabendlesung. Jeden Mittwoch zur selben Uhrzeit. Es lesen die Reuffel-Buchhändler Irmgard Bobbert und Rainer Marquardt.


Do. 04.05.2017, 13.00 Uhr: Literarische Mittagspause, Lesung aus "Becks letzter Sommer" mit Tanja Zwierlein vom Förderverein Lesen und Buch. Rathausgarten (Kantine der Stadtverwaltung), Jesuitenplatz 2, 56068 Koblenz. Eintritt frei.


Das Vorlesen zu den Mahlzeiten ist eine alte Tradition, die früher vor allem in Klöstern und Fabriken hoch im Kurs stand. Wir beleben diesen Brauch mit literarischen Aktionen zur Mittagszeit, dieses Mal im Rathausgarten und der öffentlich zugänglichen Kantine der Stadtverwaltung.

 

Sa. 06.05.2017, 11.00/12.30/14.00 Uhr: Straßenlesung in der Loggia vor der Buchhandlung Heimes, Entenpfuhl 33, 56068 Koblenz. Eintritt frei.

 

Vom ROTEN SOFA werden vor der Buchhandlung Heimes in je drei Kurzlesungen die ersten Kapitel von Benedict Wells Roman „Becks letzter Sommer“ zu Gehör gebracht. Lesende Akteure sind die Buchhändlerin Dorothee Mendner und der Schriftsteller Ernst Heimes. Kostenlos zuhören – dabeisein ist alles.

 

Sa. 06.05.2017, zwischen 11.00 und 14.00 Uhr: Klappstuhllesung aus "Becks letzter Sommer" beim Städtischen Flohmarkt. Konrad-Adenauer-Ufer, 56068 Koblenz. Eintritt frei.

 

VorleserInnen des Fördervereins Lesen und Buch tragen ausgewählte Passagen aus „Becks letzter Sommer“ vor. Einfach Ausschau halten nach dem Banner von „Koblenz liest ein Buch“.

Mi. 10.05.2017, 17.00 Uhr: Literatur am Nachmittag. Lesung aus "Becks letzter Sommer". Iris' Café, Cafeteria der Volkshochschule Koblenz, Hoevelstraße 6, 56073 Koblenz. Eintritt frei.

Margit Laux von den „Enthusiasten“, dem Laienspielklub des Theaters Koblenz, liest zur Kaffeestunde ausgewählte Passagen aus dem Roman von Benedict Wells.

 

Mi. 10.05.2017, 18.00 Uhr: After-Work-Lesung aus „Becks letzter Sommer“ (Teil 3 von 10). Buchhandlung Reuffel, Löhrstraße 92, 56068 Koblenz. Eintritt frei.

 

Sa. 13.05.2017, 15.00 Uhr: Lesung im Grünen. Lesung aus "Becks letzter Sommer" in Kooperation mit der "Koblenzer Gartenkultur". Es liest Sabine Fromelt vom Förderverein Lesen und Buch. Schlossgarten, Kurfürstliches Schloss, 56068 Koblenz. Eintritt frei.

 

Mi. 17.05.2017, 18.00 Uhr: After-Work-Lesung aus „Becks letzter Sommer“ (Teil 4 von 10). Buchhandlung Reuffel, Löhrstraße 92, 56068 Koblenz. Eintritt frei.


Do. 18.05.2017, 18.00 Uhr: Literarischer Bettentest. Marcel Hoffmann (Theater Koblenz) liest aus „Becks letzter Sommer“. Löhr-Center (Am Kamin, Basement, vor Peek & Cloppenburg/Bettenstudio Schäfer), Hohenfelderstraße 22, 56068 Koblenz. Eintritt frei.

Bettgeflüster mit dem Theater Koblenz: Der bekannte Schauspieler Marcel Hoffmann macht es sich in den Federbetten des Bettenstudios Schäfer gemütlich und liest eine passende Passage aus „Becks letzter Sommer“ vor.


Sa. 20.05.2017, zwischen 10.00 und 15.00 Uhr: Spontane Klappstuhllesungen beim Bücherflohmarkt des Vereins „Lesen und Buch“. Stadtbibliothek im Forum Confluentes, Zentralplatz. Eintritt frei.


Sa. 20.05.2017, 18.30-19.00 Uhr: Literarisches Intermezzo! Kurzlesung beim "FreiLuft"- Kreativmarkt mit Live-Musik. Kulturzentrum FreiRaum, Am Moselring 2-4, 56068 Koblenz. Eintritt frei.

Es erwartet euch im Programm des FreiLuft Kreativmarkts eine zwanzigminütige Kostprobe querbeet durch den Roman, vorgetragen mit einer Menge Spaß und in einem großartigen Dialog von Patrick Niegsch und Julia Light aus der ImproTheater-Gruppe des FreiRaum.


Mi. 24.05.2017, 18.00 Uhr: After-Work-Lesung aus „Becks letzter Sommer“ (Teil 5 von 10). Buchhandlung Reuffel, Löhrstraße 92, 56068 Koblenz. Eintritt frei.


Mo., 29.05.2017, 18.30 Uhr: Der Film zum Buch! Stadtbibliothek im Forum Confluentes, Zentralplatz. Eintritt frei.

Der Film „Becks letzter Sommer“ ist eine Tragikomödie des Regisseurs Frieder Wittich aus dem Jahr 2015. Sie basiert auf dem gleichnamigen Roman von Benedict Wells.


Mi. 31.05.2017, 18.00 Uhr: After-Work-Lesung aus „Becks letzter Sommer“ (Teil 6 von 10). Buchhandlung Reuffel, Löhrstraße 92, 56068 Koblenz. Eintritt frei.


Mi. 31.05.2017, Einlass: 18.30 Uhr, Beginn 19.00 Uhr: „Die Kraft der Worte – kann Literatur mein Leben verändern?“ Kurzlesung & Talk über Literatur und ihre Bedeutung für den eigenen Lebensweg. ISSO - Lichthof im Dreikönigenhaus, Kornpfortstr. 15, 56068 Koblenz.
Eintritt frei! Weitere Infos hier.

18.30 Uhr Einlass und musikalische Untermalung
19:00 Uhr Vorstellung der Literatur- und Leseaktion „Koblenz liest ein Buch“ & Kurzlesung aus dem Roman mit anschließender Gesprächsrunde
ab 20.30 Uhr Ausklang bei Musik und einem Glas Wein

"Koblenz liest ein Buch" im Juni 2017:

Sa. 03.06.2017, 11.00 bis 22.00 Uhr: Theaterfest. Theater Koblenz, Clemensstraße 5, 56068 Koblenz. Eintritt frei.

Theater von früh bis spät, für Groß und Klein – das verspricht das Theaterfest zum Ende der Spielzeit. An diesem Tag besteht die Gelegenheit, genau die Orte zu erkunden, die sonst im Verborgenen bleiben. Zuschauer dürfen die Bühnen erobern und Künstler im Zuschauerraum Platz nehmen; Mitarbeiter des Hauses stehen an diesem Tag Rede und Antwort oder gewähren direkt auf einer der Probebühnen einen Einblick in ihren Arbeitsalltag. Am Abend besteht die Möglichkeit, mit der ganzen Familie den Ballettabend „Cinderella” zu besuchen (hierfür gelten die regulären Eintrittspreise). „Becks letzter Sommer“ ist dabei, Informationen zum genauen Programm des Theaterfests werden rechtzeitig veröffentlicht.


So. 04.06.2017, 15.00 Uhr und 17.00 Uhr: Augusta-Fest. Kurzlesungen aus „Becks letzter Sommer“. Luisentempel, Augusta-Anlagen, 56068 Koblenz. Eintritt frei.

Dr. Anna Köbberling (Landtagsabgeordnete Rheinland-Pfalz) und Margret Sille (Förderverein Lesen und Buch) lesen ausgewählte Passagen aus „Becks letzter Sommer“ am Luisentempel in den Rheinanlagen.


Mi. 07.06.2017, 18.00 Uhr: After-Work-Lesung aus „Becks letzter Sommer“ (Teil 7 von 10). Buchhandlung Reuffel, Löhrstraße 92, 56068 Koblenz. Eintritt frei.

„Becks letzter Sommer“ als Fortsetzungsgeschichte: In zehn repräsentativen Passagen präsentiert die Buchhandlung Reuffel in der Oberen Löhr den Roman als wöchentliche Feierabendlesung. Jeden Mittwoch zur selben Uhrzeit. Es lesen die Reuffel-Buchhändler Irmgard Bobbert und Rainer Marquardt.


Mi. 07.06.2017, Einlass ab: 18.30 Uhr, Beginn: 19.00 Uhr: Der Traum vom Rockstar. Musikalische Lesung und Gesprächsrunde über das Musikerdasein. Music Live e.V./ Lag Rock & Pop RLP e.V., Cusanusstr. 12 (SB-Tankstelle Moselring), 56073 Koblenz. Eintritt frei.

Der Abend bietet Musikern, Nachwuchskünstlern, Bands und Musikinteressierten ein Forum zum Austausch über eigene musikalische Wege und zur Diskussion über das Musikerdasein heute. Als Impuls zum Gespräch liest der Musiker Frank Dreher (Bada Bada Soundsystem) eine Passage aus dem Roman „Becks letzter Sommer“, umrahmt von Songs des Künstlers oh sleep. Der Roman selbst steht von April bis Juni im Rahmen der Literatur- und Leseaktion „Koblenz liest ein Buch“ im Mittelpunkt zahlreicher Veranstaltungen. Im Roman findet sich der Protagonist Robert Beck, nachdem sein Lebenstraum als Musiker einer aufstrebenden Amateurband geplatzt ist, als angeödeter Deutsch- und Musiklehrer an einem Münchner Gymnasium wieder. Statt ausverkaufte Stadien zu füllen, organisiert er Literaturcafés und Max Goldt-Lesungen.

Anhand des Romans, der von der unerfüllten Selbstverwirklichung als Musiker erzählt, diskutieren die Gesprächsteilnehmer im Anschluss an die Lesung über eigene musikalische Werdegänge und darüber, was es bedeutet heute Musiker zu sein oder werden zu wollen. Lässt sich mit Musik überhaupt das Leben bestreiten? Was sind mögliche Einkommensmodelle und Lebensentwürfe? Wie steht es um die Vereinbarkeit von der Leidenschaft für Musik und der Existenzsicherung in einer gewandelten, knallharten Musikbranche?

Es sprechen miteinander:
- Florian Sczesny: Ob Lake Cisco, Felan('s Heart) oder sein neues Projekt oh sleep (http://www.ohsleep.org/) - der Bonner Songwriter Florian Sczesny ist in vielen Hinsichten ein umtriebiger Musiker. Ob nun progressiv und drängend, ob nun die leiseren und intimen akustischen Töne, Florian bewegt sich gekonnt in zahlreichen und verschiedensten Musikprojekten, wie z.B. als Teil des Künstlerkollektiv Energiekreis Zuckerhut Studios Bonn.
- Frank Dreher: Bada Bada Soundsystem (https://soundcloud.com/frankdreheroncloud), das steht für Reggae/Dancehall aus Koblenz. Frank Dreher interpretiert authentisch und echt jamaikanische Klänge auf Deutsch und beweist, dass Dancehall in jeder Sprache funktionieren kann. Vor über zehn Jahren begann er und lernte u.a. mit dem Dancehall-Bandprojekt Frank Dreher & Die Hofjungs die Massen mitzureisen und zu begeistern.
- Markus Graf: Als Geschäftsführer der LAG ROCK & POP RLP e.V., mit Sitz in Koblenz, kümmert er sich um die Förderung des Musiknachwuchses im Bereich der populären Musik. Die Landesarbeitsgemeinschaft Rock & Pop veranstaltet jährlich den bedeutendsten Nachwuchswettbewerb Rockbuster und ist ferner Beratungs- und Anlaufstelle für alle Musiker des Landes Rheinland-Pfalz (http://www.lag-rockpop-rlp.de/).

Zur Facebook-Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/277182966080124/
Aufgrund begrenzter Platzkapazität wird um eine vorherige Anmeldung gebeten, unter: info@music-live-koblenz.de


Do. 08.06.2017, Einlass: 18.00 Uhr, Beginn 18.30 - 20.30 Uhr mit lockerem Ausklang: 2. Koblenzer Schreibsalon zu "Becks letzter Sommer". ISSOlab im Dreikönigenhaus, Kornpfortstr. 15, 56068 Koblenz.

Der zweite Koblenzer Schreibsalon widmet sich dem Projekt „Koblenz liest ein Buch“ und nutzt Impulse aus dem Buch „Becks letzter Sommer“ um kreatives Schreiben anzuregen. Nach einer kurzen einführenden Lesung und dem Vorstellen der Protagonisten aus dem Buch, werden Inhalte des Buches als Inspiration genutzt, um das Schreiben rund um die Themen Lebensträume und Selbstverwirklichung anzuregen. Im Rahmen des Schreibsalons dürfen alle den eigenen Gedanken und Ideen folgen, sich Geschichten ausdenken und der Fantasie dabei freien Lauf lassen – in einer natürlichen und kreativen Weise wird der Kopf entlastet, während sich das Papier füllt.

Eintritt 14 €, ermäßigt 7 € an der Abendkasse oder im Vorverkauf im ISSO (1. OG im Dreikönigenhaus). Um Anmeldung per E-Mail an Liv-Karin_Kappeller@isso.de wird gebeten.


Sa. 10.06.2017, 14.00 - 15.00 Uhr: "Becks letzter Sommer" über dem Rhein. Literarische Happenings in den Gondeln der Seilbahn. Seilbahn Koblenz, Konrad-Adenauer-Ufer, 56068 Koblenz.

Liane Gehlhoff und Margret Sille vom Verein „Lesen und Buch“ überraschen in den Gondeln mit literarischen Happen aus „Becks letzter Sommer“.


So. 11.06.2017, 11.00 Uhr: "Becks letzter Sommer" im „Dahl“. Annika Woyda (Theater Ehrenbreitstein) liest im Rahmen der 18.Kulturtage Ehrenbreitstein eine Passage aus „Becks letzter Sommer“. Coenen Palais, Hofstraße 272, 56077 Koblenz.


Di. 13.06.2017, 20.00 Uhr: Lesen.Reden.Trinken. über „Becks letzter Sommer“ – Stammtisch des Vereins Lesen und Buch. Circus Maximus, Stegemannstraße 30, 56068 Koblenz. Eintritt frei.

Beim Stammtisch des Vereins "Lesen und Buch" „Lesen.Reden.Trinken.“ ist Raum und Zeit, sich mit anderen über die eigenen Leseerfahrungen und -eindrücke mit dem Roman auszutauschen.


Mi. 14.06.2017, 18.00 Uhr: After-Work-Lesung aus „Becks letzter Sommer“ (Teil 8 von 10). Buchhandlung Reuffel, Löhrstraße 92, 56068 Koblenz. Eintritt frei.

„Becks letzter Sommer“ als Fortsetzungsgeschichte: In zehn repräsentativen Passagen präsentiert die Buchhandlung Reuffel in der Oberen Löhr den Roman als wöchentliche Feierabendlesung. Jeden Mittwoch zur selben Uhrzeit. Es lesen die Reuffel-Buchhändler Irmgard Bobbert und Rainer Marquardt.


Di. 20.06.2017, 18.25 Uhr: Literatur- und Kaffeegenuss zum Feierabend. Kurzlesung vor dem Baristaz-Store am Bahnhofsplatz. Baristaz Coffee Heroes, Bahnhofplatz 16A, 56068 Koblenz. Eintritt frei.


Mi. 21.06.2017, 18.00 Uhr: After-Work-Lesung aus „Becks letzter Sommer“ (Teil 9 von 10). Buchhandlung Reuffel, Löhrstraße 92, 56068 Koblenz. Eintritt frei.

„Becks letzter Sommer“ als Fortsetzungsgeschichte: In zehn repräsentativen Passagen präsentiert die Buchhandlung Reuffel in der Oberen Löhr den Roman als wöchentliche Feierabendlesung. Jeden Mittwoch zur selben Uhrzeit. Es lesen die Reuffel-Buchhändler Irmgard Bobbert und Rainer Marquardt.


Sa. 24.06.2017, zwischen 10.00-15.00 Uhr, im Rahmen des Familienfest im Forum Confluentes: LESER LESEN FÜR LESER. Vorleser und Vorleserinnen des Fördervereins LESEN & BUCH lesen ihre Lieblingspassagen aus "Becks letzter Sommer" für sich und alle anderen Zuhörer. Stadtbibliothek im Forum Confluentes, Zentralplatz. Eintritt frei.


Sa. 24.06.2017, 15.00 Uhr: Lesung im Grünen. Kurzlesung aus "Becks letzter Sommer" in Kooperation mit der "Koblenzer Gartenkultur". Lange Tafel, Kurfürstliches Schloss, 56068 Koblenz. Eintritt frei.


Di. 27.06.2017, 19.00 Uhr: Von verpaßten Chancen und unerfüllten Lebensträumen mit Bob Dylan- Songs. Texte und Songs: LESEN & BUCH- Förderverein der Stadtbibliothek und Musikschule Koblenz.  Stadtbibliothek im Forum Confluentes, Zentralplatz, 56068 Koblenz.


Mi. 28.06.2017, 18.00 Uhr: After-Work-Lesung aus „Becks letzter Sommer“ (Teil 10 von 10). Buchhandlung Reuffel, Löhrstraße 92, 56068 Koblenz. Eintritt frei.

„Becks letzter Sommer“ als Fortsetzungsgeschichte: In zehn repräsentativen Passagen präsentiert die Buchhandlung Reuffel in der Oberen Löhr den Roman als wöchentliche Feierabendlesung. Jeden Mittwoch zur selben Uhrzeit. Es lesen die Reuffel-Buchhändler Irmgard Bobbert und Rainer Marquardt.


Do., 29.06.2017, Einlass: 19.00 Uhr, Beginn: 19.30 Uhr: Sommer in der Altstadt – eine Lesecollage mit dem Sommer in der Hauptrolle. Buchhandlung Heimes in Kooperation mit ISSO, Lichthof im Dreikönigenhaus, Kornpfortstr. 15, 56068 Koblenz.

"Sommer in der Altstadt" ist das Motto der Lesecollage. Experimentell werden Passagen aus vier bekannten Romanen zu Gehör gebracht, in denen der SOMMER die Hauptrolle spielt. Es lesen die Theologin Jutta Lehnert, der Kabarettist Andreas Klein, der Schriftsteller und Verleger Klaus-Dieter Regenbrecht und der Schriftsteller und Buchhändler Ernst Heimes.

Karten und Infos sind in der Buchhandlung Heimes und bei allen VVK-Stellen von ticket regional für 7,- € erhältlich.

Fr. 30.06.2017, 21.30 Uhr: Mondscheinlesung. Abschlussveranstaltung von "Koblenz liest ein Buch". Dachterrasse des Ludwig Museums im Deutschherrenhaus, Danziger Freiheit 1, 56068 Koblenz, Zugang über die Rampe. Eintritt frei.

Um 21.30 Uhr beginnt die letzte „Koblenz liest ein Buch“-Lesung in diesem Jahr. Und diese wird eine außergewöhnliche Lesung zur ungewohnten Stunde an einem besonderen Ort. Die von der Kulturdezernentin Frau Dr. Margit Theis-Scholz vorgetragene Passage aus „Becks letzter Sommer“ wird stimmungsvoll instrumental begleitet und umrahmt vom Musiker Stephan Leich auf der Handpan, einem handgespielten Blechklanginstrument (https://www.youtube.com/watch?v=EjBt_6N-UPU&feature=youtu.be). Er fängt melodisch und mit perkussiven Klängen sowohl die Stimmung des Romans wie auch die Atmosphäre eines warmen Sommerabends im Freien ein. Mit schwingenden und sphärischen Klängen lädt er den Zuhörer so zum Abschalten und zum Nachdenken über das Gehörte ein.

Wenn also die Sonne die Mosel golden glitzern lässt, wenn der Kaiser im Abenddämmerlicht getaucht steht und zu späterer Stunde dann auch noch der Mond durchs Blattwerk blitzt, trifft Wortkunst auf Klangharmonien, liest Koblenz ein letztes Mal aus „Becks letzter Sommer“, tauscht sich über die erfolgreiche Lese- und Literaturaktion aus, lässt sie Revue passieren und schmiedet für ein nächstes Mal neue Ideen.

Auch bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung statt - dann in den Räumen des Ludwig Museums.


So., 02.07.2017, 11.00 Uhr: Eine Nachlese mit Weingenuss zu "Koblenz liest ein Buch". Ehem. Pallottiner-Kapelle Ehrenbreitstein, Charlottenstraße 34 (Ecke Obertal), 56077 Koblenz-Ehrenbreitstein.

Der Förderverein zum Erhalt der ehem. Pallottiner-Kapelle fepke e. V. präsentiert eine Nachlese mit Weingenuss. Aus "Becks letzter Sommer" liest Dorothee Lochner (Stadttheater Koblenz) musikalisch begleitet ausgewählte Passagen. Am Flügel Wolfram Schmitz. Das Weingut Walter J. Oster aus Ediger-Eller/Mosel schmeichelt dem Gaumen mit der Hergabe diverser Weine aus seinem Kontingent und im Anschluss an die Lesung spielt auf der Gitarre der Koblenzer Tom Daniel passende Songs.

Eintritt 16,00 €, Tageskasse 18,00 €, Karten Vorbestellungen unter info@dienote.com oder Tel.: 0261-16351. Es besteht die Möglichkeit eines Shuttle-Services zur Kapelle.

Mitmachen

Sie haben eine Idee für eine Lesung? Sie kennen einen ungewöhnlichen Ort, an dem man unbedingt einmal lesen sollte? Sie würden gerne den Lesestoff zum Gesprächsstoff machen und zum Beispiel Bekannte oder auch unbekannte Personen in Ihr Wohnzimmer einladen, um sich über das Gelesene oder Gehörte auszutauschen? Dabei beraten wir Sie gerne! Melden Sie sich einfach über das Kontaktformular bei uns.

"Koblenz liest ein Buch" - die Lese- und Literaturaktion  kann Dreh- und Angelpunkt für Vielfältiges sein, ob als ganz persönlicher Lesesstoff, als Impuls für Gespräche, als eine schöne Kulturveranstaltung, als Gemeinschaftserlebnis für Bürger und Bürgerinnen, als Spaß am Lesen. Erst viele und ganz unterschiedliche Akteure und Formate ermöglichen, dass eine ganze Stadt ein Buch liest, vorgelesen bekommt oder mit ihm in Berührung kommt.

Zum Mitmachen und Mitsprechen gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  • Das Gästebuch! Das Gästebuch finden Sie hier auf der Homepage der Buchhandlung Reuffel. Hier ist Raum sich auszutauschen, mitzuteilen oder auch anzuregen. Wir sind gespannt und freuen uns über jeden Eintrag!
  • Facebook - Reuffel! Hier finden Sie eine Liste mit Veranstaltungen, die laufend aktualisiert wird. Auch hierüber freuen wir uns sehr über Reaktionen zum Buch und der Aktion in Form von Posts, Fotos und Videos mit dem Hashtag #koblenzliest.
Bitte geben Sie Ihren Namen an.
Optional: Festnetz- oder Mobilnummer zur telefonischen Kontaktaufnahme
Bitte geben Sie eine E-Mail Adresse zur digitalen Kontaktaufnahme an.
Optional: Adresse zur postalischen Kontaktaufnahme
Geben Sie hier Ihre Nachricht ein.