Koblenz im Kulturdialog

Das vielfältige Kulturleben in Koblenz wird durch das Engagement vieler Menschen geprägt. Künstler und Künstlerinnen, kulturelle Vereinigungen, Gruppen und Initiativen sind die wesentlichen Träger des kulturellen Lebens unserer Stadt und Region. Das Kulturdezernat und das Kultur- und Schulverwaltungsamt der Stadt Koblenz fördern diese durch gemeinsame Kooperationsprojekte, Gewährung finanzieller Zuwendungen und die Vernetzung sowie Beratung kultureller Akteure und Akteurinnen aller Sparten bei der Planung und Umsetzung von Projekten.

Das Ziel der städtischen Kulturarbeit ist die gemeinsame und partizipationsorientierte Weiterentwicklung des Koblenzer Kulturraums. Kulturakteure und KulturnutzerInnen sollen bei der Zukunftsgestaltung kultureller Prozesse eingebunden werden und mitwirken können. Der gezielte Austausch und die Vernetzung verschiedenster Akteure und Akteurinnen, sowie die Förderung des Dialogs und der Teilnahmemöglichkeiten sind eine wichtige Grundlage dessen. Zum Gewinn neuer Impulse und zur Diskursstärkung wurden bereits verschiedene Informations- und Beteiligungsmöglichkeiten eingerichtet.

  • Kultursprechstunde

    Die Kultur- und Bildungsdezernentin PD Dr. Margit Theis-Scholz bietet einmal im Monat eine Kultursprechstunde an, mit vorheriger Anmeldung unter kulturdezernat@stadt.koblenz.de.

  • Radiosprechstunde

    In regelmäßigen Abständen berichtet die Kulturdezernentin PD Dr. Margit Theis-Scholz an einem Dienstagstermin, 08.00 Uhr, live beim Radiosender Antenne Koblenz 98.0 über aktuelle Projekte, besondere Veranstaltungen und gibt Einblick in die Kulturarbeit der Stadt.

  • Kulturfrühstück

    Zweimal im Jahr lädt die Kultur- und Bildungsdezernentin PD Dr. Margit Theis-Scholz Kulturschaffende aus Koblenz und Region zum Austausch ein.

  • Kultursymposium

    Alle zwei Jahre findet zu einem aktuellen und relevanten Thema aus dem Bereich Kultur ein ganztägiges Kultursymposium statt.

  • Ehrenamtliches Kulturforum

    Das Ehrenamtliche Kulturforum wurde im Mai 2018 gegründet und wirkt als Ideengeber für kulturelle Projekte und Vorhaben im Kulturraum Koblenz und Region. Die Mitglieder des Ehrenamtlichen Kulturforums sind Repräsentanten verschiedener gesellschaftlicher Gruppierungen im Kulturraum Koblenz und bringen ihre in der Kulturarbeit gewonnenen Erfahrungen, Kenntnisse und Netzwerke zur Weiterentwicklung des Kulturraums Koblenz ein. Die Mitglieder formulieren Anliegen, regen durch Impulse an und informieren innerhalb des Beirats über Entwicklungen und Optimierungsbedarfe im Kulturraum.

  • Themenrunden

    In regelmäßigen Abständen finden, zur Stärkung des Dialogs und zur Bündelung von Kräften, Themen- und Ausstauschrunden zu verschiedenen kulturellen Sparten statt. So treffen sich beispielsweise zahlreiche Akteure und Akteurinnen aus dem Bereich der Erinnerungskultur sowie der Literatur regelmäßig im Rathaus unserer Stadt.

  • Kulturregion Mittelrhein

    Auf Initiative der Kultur- und Bildungsdezernentin der Stadt Koblenz PD Dr. Margit Theis-Scholz hin fanden in 2016 Gespräche mit den Oberbürgermeistern und Bürgermeistern der Nachbarstädte Andernach, Bendorf, Lahnstein, Mayen und Neuwied statt, bei denen die regionale Zusammenarbeit im Kulturbereich angeregt wurde. Dabei soll die engere regionale Kooperation und damit auch überregionale Stärkung der Wahr­nehmung als Kulturregion erreicht werden.

    Bei der ersten gemeinsamen Zusammenkunft der Vertreter der Kulturämter wurde das Ziel verein­bart, die regionale Zusammenarbeit künftig über die gemeinsam entwickelte Konzeption von Ver­anstaltungsformaten zu intensivieren. Ausgehend von einer gemeinsamen Grundidee wird die jeweilige spezifi­sche Veranstaltungsorganisation im Hinblick auf die jeweiligen lokalen Gegebenheiten unterschied­lich umgesetzt. Erste Veranstaltung dieser Art ist seit dem Jahr 2018 die jährlich in verschiedenen Kommunen stattfindende Veranstaltung "Musik und Wein an besonderen Orten".

    Die breite regionale Kulturallianz spiegelt sich in dem Logo der Kulturregion Mittelrhein wider. Folgende Kommunen sind beteiligt:

  • Kulturnutzerstudie

    Im Zeitraum von Juni 2017 bis März 2018 hatten KulturnutzerInnen aus Koblenz und Region die Gelegenheit an einer Befragung im Rahmen einer Kulturnutzerstudie teilzunehmen. Ziel der Studie war, das Nutzungsverhalten im Kulturbereich, vorhandene Kulturbedürfnisse sowie das eigene kulturelle Engagement in z.B. Vereinen, soziokulturell oder sozialorientierten Aktivitäten zu erfassen. Die Kulturnutzerstudie wurde vom Institut für Kulturwissenschaft in Kooperation mit dem Kulturdezernat und der Statistikstelle der Stadt Koblenz durchgeführt.

    Gewünscht ist, dass die Studie zukünftig in regelmäßigen Abständen durchgeführt wird, um die nutzerorientierte Weiterentwicklung des Koblenzer Kulturraums zu gewährleisten und die Dialogstärkung zwischen den Kulturschaffenden und KulturnutzerInnen zu erhöhen. Für die Kulturarbeit können so durch Anregungen, Erfahrungen und Impulse wichtige Anhaltspunkte gewonnen werden.

Stadtverwaltung Koblenz
Kulturdezernat
Willi-Hörter-Platz 2
Rathaus II
56068 Koblenz