Stadtlesen 2022

David Langner, Oberbürgermeister der Stadt Koblenz

Lesende Menschen sind glücklicher und erfolgreicher, denn Lesen fördert soziale Kompetenz, reduziert Stress und erweitert den Horizont. Lesen verbindet Menschen, Sprache sowie Kultur und legt den Grundstein zum gesellschaftlichen Miteinander. Leider macht uns allen die Corona-Pandemie seit fast zwei Jahren einen Strich durch die Rechnung, durchkreuzt viele Pläne. Unser Leben verläuft anders, als wir es uns vorgestellt haben. Jede Planung, privat oder öffentlich, wird durch die Pandemie erschwert.Der hohe Stellenwert des Lesens zeigt sich besonders in diesen für uns allen schwierigen Zeiten. Sie sind geprägt von kulturellen und sozialen Einschränkungen, Homeoffice und Homeschooling. Dies alles belastet uns. Das Lesen eines guten Buches hilft dabei, wieder zur Ruhe zu kommen und einen Ausgleich zu finden. Die Veranstaltungsreihe „StadtLesen“ ist deshalb sehr wichtig. Die Stadt Koblenz unterstützt den Bereich Literatur und Sprache schon seit Jahren mit Projekten und Veranstaltungen, wie „Koblenz liest ein Buch“, den „Kinder- und Jugendliteraturtagen“, „Lesen mit Aussicht“, Leseprojekte an Schulen, sowie zahlreiche Lesungen an verschiedensten Orten. Mit dem „Joseph-Breitbach-Preis“ beherbergt die Stadt seit 2003 einen der renommiertesten Literaturpreise im deutschsprachigen Raum und kürt damit international bekannte Schriftstellerinnen und Autoren. Deshalb soll das Lesefestival „StadtLesen 2022“ als europaweites Lesegenussprojekt nicht nur die Freude am Lesen, sondern auch den Stellenwert des Buches und die Wichtigkeit der gesellschaftlichen Bildung zelebrieren und in den Vordergrund der Öffentlichkeit rücken. Als spartenübergreifendes Kunst- und Kulturprojekt wird sich „StadtLesen“ positiv wie nachhaltig auf das Leben in unserer Stadt und Region auswirken – davon bin ich fest überzeugt. Gerne habe ich deshalb auch in diesem Jahr die Schirmherrschaft für „StadtLesen“ hier in Koblenz übernommen und hoffe, dass wir alle trotz Corona die wundersame Welt des Lesens wieder in Gemeinschaft, außerhalb der eigenen vier Wände, erleben können!


Premiere für „StadtLesen“ in Koblenz

In diesem Jahr erwartet die Koblenzer Bürger*innen eine ganz besondere Literatur- und Leseaktion.

Die Stadt Koblenz freut sich bekanntgeben zu können, dass nach zweijähriger pandemiebedingter Pause das Projekt „StadtLesen“ 2022 unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters David Langner nun auch in Koblenz stattfinden wird.

Initiiert wird das Projekt „StadtLesen“ durch die Innovationswerkstatt von Sebastian Mettler aus Salzburg. Mit der Mission, die Phantasie in der Gesellschaft zu erwecken und einen Zugang zur Literatur zu schaffen, zieht die LiteraTour seit 2008 durch europäische Städte, begeistert und lädt zum Mitmachen ein.

Vom 19. bis 22. Mai 2022 macht das Lesewohnzimmer auf dem Zentralplatz halt und bietet Literaturinteressierten täglich von 9.00 bis 22.00 Uhr die Möglichkeit, in entspannter Wohnzimmeratmosphäre unter freiem Himmel zu verweilen und in Bücher unterschiedlichster Genre einzutauchen. Es gibt einiges zu entdecken, denn das Lesewohnzimmer hat mehr als 3.000 Bücher aus dem aktuellen Programm von 127 Partnerverlagen im Gepäck.

Während der Veranstaltungstage haben alle Koblenzer*innen die Möglichkeit selber Teil des Rahmenprogramms zu werden. Hierzu steht ein „Readers Corner“ bereit, in denen auch eigenhändig verfasste Texte oder auch Literatur anderer Autor*innen vorgetragen werden kann.

Zum Auftakt der dreitägigen Veranstaltung wird am Donnerstag den 19.05.2022 um 20 Uhr ein bibliophiles Highlight geboten. Nach einer Begrüßung durch das Team der Innovationswerkstatt und der Kulturdezernentin PD Dr. Margit Theis-Scholz, wird die Autorin Marlene Streeruwitz aus ihrem jüngsten Werk „Flammenwand“ lesen. Zwei der Aktionstage werden unter einem bestimmten Motto stattfinden. Am Freitag 20.05. steht das Thema Integration im Mittelpunkt. Hier sind Bürger*innen mit Migrationshintergrund dazu eingeladen, selbst verfasste Texte in ihrer Muttersprache vorzulesen. Sonntags, 21.05., wird die Kinder- und Jugendliteratur im Fokus liegen. Am Familienlesetag haben kleine und große Leser*innen den ganzen Tag Zeit gemeinsam zu Schmökern.  Passend dazu wird auch die Stadtbibliothek Koblenz Literatur auslegen.  

Weitere Informationen zum regionalen Rahmenprogramm, welches das Kultur- und Schulverwaltungsamt der Stadt Koblenz zusammengestellt hat, finden Sie unter https://www.stadtlesen.com/lesestaedte/koblenz/

Stadtverwaltung Koblenz

Kultur- und Schulverwaltungsamt

Willi-Hörter-Platz 1

56068 Koblenz

Lena Bitter

+49 261 129-1912